Ausbildung

NEU: Ausbildungsbeginn 2016. Neue  Kurse laufen seit 1.6. Bei Interesse ++49-176-54883768

Wir fliegen seit 1986 Drachen und seit 1998 Minimum. Wir geben unser Wissen gerne weiter! Am Sonderlandeplatz Altes Lager schulen wir auf dem Minimum. Dort bietet die 50 Meter breite und über 1500m lange  Betonpiste des ehemaligen russischen Flugplatzes beste Bedingungen für Start- und Landeübungen. Der Theorie-Unterricht findet je nach Gruppenzusammensetzung in Berlin oder Altes Lager statt. Termine werden individuell abgestimmt. Interesse? Dann am besten per E-Mail Kontakt aufnehmen:  info@fliegermeister.com. Wie die Ausbildung abläuft sieht man hier:

———————————————————————————————————————————–

Wie Theorie und Praxis ablaufen:

Es gibt nur wenige Flugschulen, die noch Minimum ausbilden. Voraussetzung: man ist  bereit eine Grundausbildung mit dem Drachen zu machen. Start und Landung auf einem Startwagen an Winde oder UL auf Rädern reicht uns dabei aus. Noch besser: man kann bereits Drachenfliegen! Alle Voraussetzungen können bei uns in Altes Lager erworben werden.

Auf der Internetplatform des Dachverbandes DULV sind viele Flugschulen aufgeführt, die noch Minimum ausbilden – angeblich. Viele haben  jedoch kein eigenes Gerät mehn, so dass man gleich mit dem eigenen Minimum die praktische Ausbildung beginnt. Diese Vorgehensweise ist nicht zu empfehlen. Neben Versicherungsproblemen dürfte auch die Ersatzteilversorgung wärend der Ausbildung, wenn mal was krumm wird oder streikt, nicht gegeben sein. Dann wirds schnell nervig.

Die theoretische  Ausbildung
Sie ist im Prinzip die gleiche wie für ein Trike oder einen Dreiachser. Für absolute nicht Flieger „Fußgänger“ genannt sind das 60 Std. Theorie – Unterricht und Prüfung in Navigation, Luftrecht, Meteorologie, Technik, Flugfunk, Verhalten in besonderen Fällen, menschliches Leistungsvermögen injeder beliebigen UL Flugschule. Hat man den beschränkten Luftfahrerschein (A-Schein) reduziert sich die Theorieausbildung auf bis zu 40 Std. Bei Nachweis des BZF /Flugfunkberechtigung wird das Fach Funk erlassen. Wer den B-Schein hat, benötigt nur mehr 30 Theoriestunden.  3-achser und Trike/Motorschirmpilotinnen/Piloten schulen nur Praxis 8bzw Flexwingfliegen) und kriegen eine Theorieeinweisung aufs Minimum. Es gibt viele Erleichterungen. Am Besten auf der Homepage des DULV unter Fusstart Ausbildung erkundigen!

Praxis
Da es in Deutschland kein Minimum für zwei Personen gibt (vom Mini II, das schon seit Jahren nicht mehr gebaut wird, mal abgesehen), muss man das Drachenfliegen (Steuerung) schon beherrschen. Am besten man hat den Drachen A-Schein, der Lernausweis reicht jedoch von den Vorschriften her aus.

Unter Aufsicht eines Fluglehrers absolviert der Schüler 30 Starts und Landungen.  Fliegen am Flugplatz, Notlandeübungen und die Überlandflüge sind Ausbildungsbestandteil.

Kosten
Wer Trike fliegt schult für ca. 450 EUR  um. Wer Drachenfliegen bereits kann zahlt je nach Schule ca 450 EUR für Theorie und bei uns speziell lediglich 17 EUR pro Start und Landung. Je nach Geschick ist es dann mit Theorie und Praxis bei ca 950 EUR getan. Ein echter „Unkostenbeitrag“ für einen gültigen Pilotenschein, der lebenslänglich gilt und mit wenig Aufwand sogar zum Trike oder 3-Achs Schein umfunktioniert werden kann.

Prüfung

Die Prüfung findet bei uns am Platz statt. Unser Prüfer hat nur eine Anfahrtstrecke von 50 km. Wir prüfen also zeitnah und kostenschonend.

Der Schein gilt unbefristet, er muss nicht alle 5 Jahre verlängert werden. Ein MEDICAL entfällt.