Minimum oder Teile neu/gebraucht kaufen

Rund um`s Minimum bieten wir alles zum Verkauf an:   Flächen auch gebraucht, Segel, Propeller, Motoren, Fahrgestell und vieles mehr. Was wir nicht auf Lager haben oder was es so noch nicht gibt, fertigen wir individuell an. Einfach  per E-Mail:  info@fliegermeister.com.

 

Wer einen unabhängigen Bericht über unsere Minimums haben will den leiten wir auf Wunsch gerne an einige unserer Piloten aus Eurer Region weiter.

Zur Zeit haben wir auf Lager:

Flächen gebraucht:

Milan M 2004, 2000 EUR

Ghostbuster Starrer in gutem Zustand ! 2000 EUR

verschiedene Muster von Bautek

In Teilen oder komplette Systeme:

Mosquito NRG Zugstarter, Bj 2001 175cm Pilot, 78kg, 102cm Brustumfang

1500 EUR incl. MwSt.

Komplettsysteme Black Devil anbaufertig an Flex-Fläche Deiner Wahl ab 2/2014 4.395 EUR zzgl. MwSt.

Turm Rettungssystem Charly Help 55 neu 725 EUR zzgl MwSt.

Seitencontainer Rettung Annular bis 160 Kg ab 595 EUR inclusive MwSt.

Neues System Minimum M25 Black Devil

Das  neue System kostet  im Grundpreis etwa Dasselbe wie die letzten gebauten Schwarze Minimums mit Solo Motor obwohl der Black Devil und das Fahrwerk viel mehr bieten. Derzeit. 4395EUR zzgl. MwSt für Flexdrachen.  Der Preis erhöht sich je nach Sonder-Wünschen oder Flächen. Starre sind besonders dann teurer, wenn sie eine Flosse und ein Carbontrapez haben, an die wir Motorträger, Kielfänger und Fahrwerke individuell anpassen müssen. Auch Sonderanfertigungen für die Kohlefaserbasis, Bremsen oder Motorüberwachungsinstrumente wirken preiserhöhend. Bitte vorab mit uns absprechen.

Geld ist aber nicht Alles, was ihr investieren müsst. Wir brauchen 2-3 Tage mit EUCH hier am Platz, um optimale Einstellungen auf Eure Körperlängen und Gewichte, Eure Gurte und die Einweisung für Euch vorzunehmen. Deshalb arbeiten wir ohne Zwischenhändler. Wer ein Minimum will muss sich Zeit fürs Abholen nehmen. Wir nehmen uns diese Zeit mit Euch auch.

Wer ein neues Minimum will zahlt ca. ein Drittel an und erhält von uns einen Liefertermin.  Wochen gehen schnell vorbei aber wir bitten um Geduld, denn das Wetter und auch die Termine machen nicht immer so mit, wie man es sich wünscht. Es gilt: Ausgeliefert werden nur eingeflogene, ausgetrimmte Minimums mit Auslieferungseigenschaften, d.h.: Auf individuelle Länge und Gewicht eingestellten Schubstangen und angenehmen Bügelpositionen nicht unterhalb der Pilotenbrust. Die Abspannungen sind genau gepresst und die Fahrwerke GUT lenkbar. Damit das geht braucht Ihr ein-zwei Tage Zeit für die Abholung bei uns. Auch uns gelingt nicht immer alles beim ersten Mal optimal. Dann stellen wir wirklich Alles genau auf EUCH ein.

Einstellen und Einweisen ist wichtig. Wir betonen dies ausdrücklich, denn der Gebrauchtmarkt ist zuweilen voller humorloser Überraschungen für Minimumanfänger. Was da zum Teil rumfliegt fliegt zwar oft noch aber macht wegen allzuvielen Basteleien auch uns beim Instandsetzen wenig Freude, ganz zu Schweigen vom Flugerlebnis.

BITTE vor dem Fliegen eines Gebrauchten Rat holen und mit uns Kontakt aufnehmen. Vieles vom Gebrauchtmarkt passt eben NICHT. Probleme sind oft nach 20 Jahren und mehr verborgen:  Falsche Rohrlängen, fehlende Innenmuffen, Risse, Dellen , Überalterung, nicht eingetragene Propeller und Dämpfer, fehlerhafte Bohrungen, gefährliche Anbringungen am Gurt, alte Federschnapper, fehlerhafte Elektrik, unangepasste Systeme an Pilotengewicht oder Beinlängen,etc. Damit Euer Minimum sicher ist stehen wir mit Rat und tat auch für die alten, nicht von uzns gebauten Minimums zur Verfügung. Bitte beachtet Sicherheitshinweise von DHV und DULV und die Betriebsanleitungen!

 

 

————————————————————————————————————————-

Ein neuer Motor (hier am Moyes Xtralight 147 Flügel montiert) steht seit 2011 zur Verfügung, der Preis fürs Minimum ist klein geblieben.

Ein neues Fahrwerk mit Trommelbremse steht ab sofort zur Verfügung

Ein neuer Tank steht ab sofort zur Verfügung (2013).

Als Orientierung für Euch galt bislang der seit 10 Jahren gleich gebliebene  4150 EUR Grundpreis für das Standard Minimum mit Solo von Norbert Schwarze. Je nach Wünschen zum Fahrwerk, Tank oder der Anbringung an die Flächen (z.B. Flosse)  weichen wir heute aus gutem Grund davon ab. Mit Devil Motor ändert sich kaum was. Wie das möglich ist? Alle Anbauteile, Getriebe, Auspuff, Anlasserhalter, Lichtmaschine, Propeller, Nabe, sind beim neuen Motor CNC bzw. auf das Zehntel passend gearbeitet worden. Hierdurch haben wir aber die Bauzeiten enorm kürzen können. Die Minimums sind nun wirklich schön zu vearbeiten. Alle Anbauteile sind gleich. je nach Herkunftsland und Nutzung  (derzeit gibts z.B. gewerblich Schulungsminimums und Luftbild. bzw Agrarberatungsminimums) müsst ihr auf den Nettopreis von 4345 EUR als Privatier halt noch die Steuer draufrechnen. Das müssen wir auch. Seit 2013 haben sich die Motorpreise erhöht und wir nutzen zudem ein neues viel schöneres Alu-Fahrwerk. So kommt es nun zu 4345 EUR.  Nach über 10 Jahren Grundpreis, Motorneuerung und Fahrwerkneuerung sollte das niemanden abschrecken.

Natürlich hat sich an der Grundkonstruktion nichts geändert, aber der schön verchromte Auspuff, der Luftfilter, das kompakte Getriebe  und der andere Tank fallen sofort ins Auge.

Es ist ein Einzylinder Zweitakter der italienischen Firma Cors-Air. Er verfügt über 25 (27)PS  Leistung bei 4,5 Kg geringerem Gewicht. Damit werden beispielsweise bei einem Zephyr CX oder einem Xtralight 3,1 m pro Sekunde Steigen erreicht. Gestartet werden darf nur mit Halbgas sonst ist der Schub zu hoch.

Der Verbrauch ist -so man vernünftig mit dem Gashahn umgeht – auch geringer ausgefallen. Reisst man den Gashahn auf gibts eine Steigflugorgie aber der Sprit geht dann natürlich auch entsprechend durch. Die Erprobung wurde mit 68 Betriebsstunden unter wirklich harten Bedingungen erfolgreich abgeschlossen. -20 Grad C, Luftfeuchtigkeiten über 90% und 35 Grad im Schatten wurden neben Vollgasorgien mit den über der Nenndrehzahl liegenden 8000 U/min mühelos überstanden.

Cruising läuft nun je nach Segelfläche mit ca 5200 Umdrehungen. Der kleinere Motor schnurrt dabei sehr vibrationsarm und leise. Ab 5500 Umdrehungen erwacht der Freibeuter (Corsair) und der Drachen nimmt die Nase hoch. Er dreht dann sauber und ohne irgendein Verschlucken über den gesamten Resonanzbereich. Der Schub ist im Maximum  um die 80 kg. Diesen braucht man nie wirklich (Zum Vergleich Mosquito 40-48Kg, Minimum Solo 50-58Kg). Als Reserve im unerwarteten Lee Hindernis oder Abwind gibt das aber viel Sicherheit. Nutzt man den Motor im Leistungsbereich seiner Vorgänger 1,3-1,5 m Steigen hat man stets das Gefühl, ihn nicht richtig zu belasten. Dann verbraucht er eher weniger als ein Solo ist ist kaum lauter. Auch dies verspricht vernünftigen Nutzern Wirtschaftlichkeit und lange Standzeiten.

Aber der wirkliche Unterschied zum alten Motor ist und bleibt: Gashahn auf macht unverschämt viel SPAAAAASS! Natürlich erreicht er dann bis zu maximal 59,8 db und wer 3 Meter steigen abfragt kommt auch nicht mehr mit dem Durchschnittsverbrauch von (über 60 Std gemessen 2,986 Litern) aus.

Kurvenflugleerlauf und Standgas sind nun auch in jeder Lage stabil. Wir haben einen neuen Vergasertyp und erstmals auch gleichgerichteten Ladestrom und Luftfilter eingebaut. Die Kühlung wird durch eine Carbon Lufthutze verbessert. Sogar im Stand verbessert sich damit die Kühlung erheblich.

 

Minimum mit Heckflosse und neuem Tank am ATOS VQ